Smartwatche günstig kaufen

SMARTWATCH – DIE NEUSTE GENERATION VON UHREN

Eine Smartwatch ist eine intelligente Uhr, die eben nicht nur die aktuelle Zeit darstellt, sondern entweder mit dem Smartphone oder auch als eigenständiges Gerät mit integriertem SIM Karten Slot wie bei der Huawei Watch 2 fungieren kann. Sie soll dem Besitzer in der schnelllebige Zeit die Kommunikation erleichtern. Genauso wie bei Mobiltelefonen kann sich der Anwender Apps aus dem Play Store (z.B. Sony Smartwatch 3TAG Heuer Connected Modular 45, der LG Watch Sport etc.) oder im App Store (nur für die Apple Modelle) herunterladen, um die Funktionen auf der Smartwatch zu erweitern.

Was kann eine Smartwatch?

Smartwatches sind digitale Alleskönner. Egal, ob Anrufe, Nachrichten in Form von Mails oder Mitteilungen aus den Messenger Diensten sowie Neuigkeiten aus den sozialen Netzwerken – alle Informationen, die auf dem Smartphone empfangen werden, sind auf nahezu jeder Smartwatch abrufbar. Einige dieser intelligenten Uhren sind zudem in der Lage, Musik wiederzugeben. Eine Vielzahl an Smartwatches erfasst Fitness Daten. Das bedeutet, dass sie Schritte zählen, den Kalorienverbrauch berechnen, den Puls messen und das Schlafverhalten analysieren. Für einen aktiven und gesundheitsbewussten Menschen, der Interaktivität und Fitness auf einem Gerät vereint haben möchte, ist die Smartwatch ein unverzichtbares Informationsgerät.

Smartwatch Ratgeber

Eine Smartwatch sieht nicht nur gut aus: Das Handgelenk-Accessoire weist Sie durch Vibrationen oder akustische Signale auf neue Nachrichten und Anrufe hin, die auf Ihrem Smartphone eingehen. Für die Bedienung kommt wie beim Smartphone ein Touchscreen zum Einsatz. Dabei sind die Unterschiede zwischen den Uhren-Modellen zum Teil erheblich. Worauf Sie achten müssen, um die Smartwatch zu finden, die am besten zu Ihnen passt, zeigen wir Ihnen im folgenden Ratgeber.

Die Grundfunktionen von Smartwatches

Mit einer Smartwatch können Sie in der Regel die folgenden Funktionen Ihres Smartphones steuern:

  • Empfangene Nachrichten lesen und bearbeiten
  • Musiksoftware starten und stoppen
  • Telefonieren (erfordert Bluetooth-Kopfhörer)

Beim Design der Uhrzeit- und Datumsanzeige können Sie aus vielen verschiedenen Einstellungen wählen.

Kompatibilität und Betriebssystem

Die Synchronisierung von Uhr und Smartphone setzt kompatible Betriebssysteme auf den Geräten voraus. So können Sie ein Android-Smartphone ausschließlich mit einer Smartwatch verbinden, auf der ebenfalls Android installiert ist. Abhängig davon, welches Smartphone-Modell Sie benutzen, sind Sie in der Wahl der Smartwatch weiter eingeschränkt:

  • Smartwatches der Samsung Gear-Serie können ausschließlich mit Samsung Smartphones der Galaxy-Reihe verbunden werden
  • Apple Watches und Geräte des Herstellers Pebble sind nur mit Apple iPhones und Geräten des Herstellers Pebble kompatibel

Stellen Sie bei der Auswahl sicher, dass Sie ein kompatibles Gerät ausgesucht haben. Nähere Informationen entnehmen Sie den Produktbeschreibungen und den Angaben des Herstellers.

Bauform und Verarbeitung

Neben den Funktionen sind Bauform und Verarbeitung die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl einer Smartwatch. So unterscheiden sich die Modelle beispielsweise in der Größe und Auflösung des Displays.

Das Display

Geräte mit einem staubresistenten und wasserfesten Display zeichnen sich durch eine hohe Lebensdauer aus. Wie bei einem Smartphone können Sie alle wichtigen Einstellungen über den Touchscreen wählen. Die Lesbarkeit der angezeigten Informationen auf dem Display ist abhängig von der Größe der Bildschirmdiagonalen und der Auflösung.

Anschlüsse

Bei den meisten Smartwatches können Sie das eigentliche Gerät vom Armband abnehmen und in einer Ladestation aufladen. Alternativ ist es möglich, die Ladestation per USB-Kabel zu verbinden. Auf diese Weise kann die Smartwatch aufgeladen werden, gleichzeitig können Sie die gespeicherten Daten mit einem Computer synchronisieren.

Gyroskop und Geschwindigkeitsmesser

Ein sogenanntes Gyroskop registriert Bewegungen, sodass über Sensoren Daten aufgezeichnet und in Befehle umgesetzt werden können. Diese Technik kann beispielsweise in Verbindung mit Fitness-Apps dazu genutzt werden, Bewegungsabläufe bei Sportübungen zu optimieren. Neben dem Gyroskop ist bei vielen Smartwatches ein Geschwindigkeitsmesser enthalten, der beispielsweise bei einer Schrittzähler-App zur Anwendung kommt.

Technische Details

Smartwatches sind wie Smartphones Computer, deren Leistungsfähigkeit anhand technischer Eigenschaften wie Akkulaufzeit oder Arbeitsspeicher eingeschätzt werden kann. Was hier von Bedeutung ist, erfahren Sie im Folgenden.

Der Prozessor

Die Angaben zum integrierten Prozessor einer Smartwatch gibt Aufschluss über die Schnelligkeit, mit der Informationen verarbeitet werden können. Beachten Sie, dass die meisten Uhren lediglich in der Lage sein müssen, sich mit dem Smartphone zu synchronisieren und dieses zu steuern, sodass die Prozessoren im Verhältnis zu Computern nur einen Bruchteil der Leistung aufweisen.

Arbeits- und Festplattenspeicher

Neben dem Prozessor ist es vor allem der integrierte Arbeitsspeicher, der die Schnelligkeit der Informationsverarbeitung beeinflusst. Um Daten wie Apps speichern zu können, benötigt die Smartwatch außerdem ausreichenden Festplattenspeicher. Geräte, mit denen Sie Fotos aufnehmen können, sollten über eine entsprechend hohe Kapazität verfügen.

Die Akkulaufzeit einer Smartwatch

Die Betriebszeit einer Smartwatch ist wie bei Smartphones abhängig von mehreren Aspekten. Dazu zählen unter anderem die folgenden:

  • Bauweise und Energiekapazität des Akkus
  • Funktionsumfang und -nutzung des Geräts
  • Betriebsmodi

Sie können die Laufzeit erhöhen, indem Sie die Uhr beispielsweise in den Flugmodus umstellen, wodurch alle Netzwerkverbindungen deaktiviert werden. Bei normaler Nutzung können die meisten Smartwatches etwa einen Tag lang eingesetzt werden, bevor der Akku aufgeladen werden muss. Die entsprechenden Angaben entnehmen Sie der Produktbeschreibung des Herstellers.

Kamera

Besonders leistungsfähige Modelle weisen eine Kamera auf, mit der Sie Videos und Fotos aufnehmen können. Die Anzahl der Megapixel für das Fotografieren beziehungsweise die Bildpunkte pro Zoll (dpi) für Videoaufnahmen geben Aufschluss über die Qualität des Bildmaterials. Hierbei gilt: Je höher die Werte ausfallen, desto schärfer sind die aufgenommenen Bilder.

Das Objektiv der Kamera ist in der Regel am Rand des Gehäuses oder seitlich im Uhrenband integriert. Manche Modelle, die nicht über eine eigene Kamera verfügen, können als Fernauslöser für die Smartphone-Kamera eingesetzt werden.

Funktionen

Neben den Hardware-Komponenten ist bei der Auswahl einer Smartwatch vor allem der Funktionsumfang entscheidend. Einige wichtige Details stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Fitness- und Gesundheitsüberwachung

Smartwatches eignen sich auch als Fitnessarmband für das Training. Viele Uhren mit Gyroskop und Geschwindigkeitsmesser weisen die folgenden Funktionen auf:

  • Schrittzähler
  • Beschleunigungsmesser
  • Herzfrequenzmonitor
  • Schlafaktivitätsüberwachung

Daneben gibt es weitere Apps wie Kalorienzähler, mit denen Sie Ihre Gesundheit noch effizienter überwachen können.

Sprachsteuerung

Wenn Ihre Smartwatch über ein Mikrofon verfügt, können Sie nicht nur telefonieren, ohne Ihr Smartphone dabei in der Hand halten zu müssen: Auch die Sprachsteuerung des Geräts und das Aufnehmen von gesprochenen Memos stellt für diese Modelle in der Regel kein Problem dar.