Omega Uhren kaufen

Omega Uhren – Extreme Verlässlichkeit fürs Handgelenk!

Louis Brandt fertigte seine Uhren im 1848 gegründeten Comptoir d’etablissage in La Chaux-de-Fonds. Doch die Qualität der Einzelteile ließ zu wünschen übrig und Brandt wollte nicht mehr mit seinem guten Namen für mindere Qualität geradestehen. Also begann er, eigene Teile zu fertigen und erlangte schnell einen europaweit guten Ruf. Nach seinem Tod siedelten seine Söhne das Unternehmen nach Biel über, wo sie nicht nur ein Fabrikgebäude kauften, sondern auch im Jahr 1894 die Firma in Omega umbenannten. Grund hierfür war ein 19liniges Kaliber, das nicht nur seiner Zeit voraus war, es wurde auch überhäuft mit Lob und Preisen. Derart angespornt entwickelten sie eine Vielzahl verschiedener Uhren, selbstverständlich auch mit Komplikationen. Auch heute noch schafft Omega innovative Techniken wie die koaxiale Hemmung, die eine Uhr reibungsärmer und damit weniger wartungsintensiv laufen lässt.

Von schlichter Eleganz bis hin zu sportlicher Präzision

Die berühmte koaxiale Hemmung wird mittlerweile in den meisten Modellen des Schweizer Spitzenlabels verbaut. Dabei ist es egal, ob es sich um eine der zahlreichen Damen- oder Herrenkollektionenhandelt. Denn im Gegensatz zu anderen Herstellern führen die Damenkollektionen bei Omega kein Nischendasein, sondern sind ein vollwertiges Mitglied der großen Familie wundervoller Zeitanzeiger. Armbänder aus verschiedenen GoldsortenLederTextil oder Kautschuk verbinden sich mit Gehäusen aus Stahl und Gold zu edlen Uhren für alle Gelegenheiten.

Die große Kollektionsvielfalt der Marke Omega im Überblick

Omega pflegt als Marke eine große Tradition und fühlt sich dieser auch in den tonangebenden Modelllinien verpflichtet. So können Sie mit der Omega Seamaster Kollektion tauchen gehen, mit der Speedmaster stoppen Sie die Zeit und mit der De Ville können Sie auf schlichte Eleganz zurückgreifen. Komplettiert werden diese fantastischen vier Kollektionen von der extrovertierten Kollektion Constellation.

Omega Kollektionen

Aqua Terra

Innerhalb der Seamaster-Modelle umfasst die Aqua-Terra-Kollektion sowohl Herren- wie Damen-Uhren, die bereits erwähnte Aqua Terra > 15.000 Gauss, eine Golf-Edition sowie die Captains Watch. Zusätzlich findet sich eine auf Paare abgestimmte Kollektion der Omega Seamaster Aqua Terra. Die Uhren sind mit den hauseigenen Co-Axial Werken ausgestattet, die je nach Modell entsprechende weitere Komplikationen besitzen. Ein besonderes Merkmal der Aqua Terra sind die Teak-Konzept-Streifen auf dem Zifferblatt der Uhr. Die Gehäuse sind in Rotgold, Edelstahl oder Weißgold ausgeführt. Bestimmte Modelle besitzen zusätzlich Kombinationen der Materialien und in der Damenkollektion sind gefasste Brillanten im Zifferblatt und der Lünette Teil der Ausstattung. Die Captains Watch in der Omega Seamaster Aqua Terra Kollektion ist Davis Love III gewidmet, einer der bekanntesten Golfspieler der Welt. Aktuell führt Davis Love III das amerikanische Team beim Ryders Cup als Captain an.


Constellation

Nach der Seamaster-Reihe ist sie die zweitälteste Omega-Modellreihe: Bereits im Jahr 1952 wurde die Constellation in das Programm aufgenommen und verstärkt neben der De Ville die elegantere Fraktion aus dem Hause Omega. Ursprünglich als reine Dresswatch konzipiert, vollzog sich im Jahr 1982 eine Änderung im Design: Die Constellation Manhattan mit ihrer auffälligen Lünette und ihren vier unverkennbaren Krappen ließ die Kollektion plötzlich um einen Tick sportlicher wirken. Bis heute ist dieser Entwurf stilprägend und beeinflusste auch jenseits von Omega das Leitmotiv einer eleganten Uhr mit sportlicher Grundnote.


De Ville

Sie bildet heute den eleganten Gegenpol zu dem ansonsten stark von Chronographen und Taucheruhren geprägten Omega Sortiment und erinnert an eine Zeit, in der Omega vor allem mit klassischen Dresswatches in Verbindung gebracht wurde. Auf den Zifferblättern reduziert Purismus. Häufig kommen dabei erhabene römische Ziffern zum Einsatz. Mit der De Ville Prestige, Trésor und Ladymatic verfügt die Kollektion über zahlreiche Facetten, die Eleganz für sich jeweils unterschiedlich definieren. Zahlreiche Modelle werden bereits mit dem neuen Master Co-Axial Werk ausgestattet, wobei sich in der Kollektion ebenso Chronographen wie klassische Dreizeiger aus Gold finden.


Ladymatic

Die Omega de Ville Ladymatic besitzt ein Gehäuse, das wahlweise aus 18 kt Rotgold, Gelbgold oder Edelstahl gefertigt ist. Dazu kommen Kombinationen der Materialien. Die in Gold gefassten Ladymatic besitzen einen inneren Gehäuseteil aus Titan. Das farblich auf das Gehäuse und das Armband abgestimmte Zifferblatt besitzt ein faszinierendes Supernova-Dekor und wird in Schwarz, Weiß, Violett, Braun, Blau, Rosa, Grau sowie Perlmutt ausgeführt. Alle Varianten einzeln aufzuführen, würde den Rahmen sprengen aber als besonders schöne Modelle seien die Ladymatic „Mother of Pearl“ und die „Pearls and Diamonds“ genannt. Nicole Kidmann präsentierte im Jahr 2010 die Omega de Ville Ladymatic in Peking. Eine schönere Botschafterin hätte Omega für die Ladymatic kaum finden können.


Planet Ocean

In der Omega Seamaster Planet Ocean wird ein Automatikwerk mit Co-Axial Hemmung verwednet. Zwei Federhäuser die durch einen beidseitigen Aufzug mit Energie versorgt werden, sowie eine freie Silizium-Unruh-Spiralfeder und eine 60stündige Gangreserve. Die Taucherlünette ist einseitig drehbar und besteht oftmals aus Keramik oder eloxiertem Aluminium. Das Gehäuse besteht wahlweise aus Titan, Stahl oder Rotgold. Dass die Planet Ocean eine Uhr für unbekannte Tiefen ist, zeigt sich ganz speziell in zwei Details, die an anderen Uhren kaum zu finden sind. Zum einen ist sogar der Chronograph bis 600 Meter wasserdicht und zum anderen besitzt er ein Heliumauslassventil. Dass die Omega Seamaster Planet Ocean nicht etwa ein eindrucksvolles Show-Objekt ist, zeigt sich daran, dass ihre bewährten Vorgänger von Menschen getragen wurde, die sich in der Erforschung der Meere einen Namen machten, so wie Jacques Cousteau oder William Beebe.


Speedmaster

Schnell, schneller, Speedmaster. Die „Speedy“ ist eine der absoluten Ikonen in der Uhrenwelt und stellt gleichzeitig neben der Rolex Daytona die berühmteste Chronographen-Kollektion überhaupt dar. Die als erste Uhr auf dem Mond zur Legende gewordene Speedmaster ist seit 1957 nicht aus der Welt der Uhren wegzudenken. Im Laufe der Jahrzehnte wurde die Kollektion durch zahlreiche Modelle, wie etwa die Mark-Serie oder die Speedmaster Racing ergänzt.

 

 



Seamaster

Die Geschichte der Taucheruhr ist eng mit dem Namen Seamaster verbunden. Seit der Lancierung der Modellreihe im Jahre 1948 werden regelmäßig neue Maßstäbe gesetzt, wenn es darum geht, noch größere Tiefen unbeschadet zu überstehen und gleichzeitig mit wegbereitenden Features aufzuwarten. Die heutige Kollektion besticht durch technische Innovationen wie die Master Co-Axial-Hemmung und umfasst die klassische Seamaster Diver-Kollektion, die Aqua Terra sowie die Planet Ocean. Robust. Sportlich. Anmutend.

 

 



GESCHICHTE, MODELLE UND PREISE

Einige der bekanntesten Uhrmodelle der Welt: Die Omega Speedmaster Moonwatch erlangte als erste Uhr auf dem Mond Weltruhm, während die Omega Seamaster seit 1994 die offizielle Uhr von James Bond ist. Im Laufe der über 150-jährigen Unternehmensgeschichte avancierte der Schweizer Uhrenhersteller Omega zum festen Bestandteil des modernen Uhrenuniversums.

DIE ARMBANDUHR VON JAMES BOND UND ANDEREN PROMINENTEN

James Bond schwört auf Armbanduhren von Omega und präsentiert in jedem seiner Filme ein neues Modell am Handgelenk. Seamaster 300 M, Seamaster Planet Ocean oder auch die Seamaster 300 Master Chronometer “Spectre” – der berühmte Geheimagent durfte bereits viele der gesuchten Omega Modelle am Arm tragen. Omega ist aber auch eine beliebte Marke unter anderen Prominenten und Berühmtheiten und kann sich auf weltbekannte Träger wie Elvis Presley, John F. Kennedy und Michail Gorbatschow berufen.

BELIEBTE MODELLE FÜR IHR HANDGELENK

Neben der berühmten Speedmaster und den exquisiten James-Bond-Modellen bieten die Kollektionen von Omega noch viele weitere interessante Modelle, die sich in jeder Situation angemessen am Handgelenk präsentieren. Entdecken Sie zum Beispiel die Omega Constellation, die Omega De Ville oder auch die Damenuhr Omega Ladymatic. Auch die revolutionäre Omega Seamaster Aqua Terra bietet mit ihrer technischen Finesse einen tollen Einstieg in die Welt von Omega.

ENTDECKEN SIE DIE WELT VON OMEGA ONLINE

Egal ob Sie nach einer sportlich-funktionalen Uhr für jeden Anlass oder nach einem eleganten Zeitmesser für besondere Momente suchen – im großen Angebot an Omega Uhren im Online-Shop von Uhr4You werden Sie mit Sicherheit fündig. Wir bieten Ihnen neben einer Auswahl an neuen Uhren von Omega auch gebrauchte sowie edle Vintage-Uhren an und halten so für Ihren individuellen Geschmack die ideale Uhr bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.