Breitling Uhren

Breitling – ein hochexklusives Kompetenzzentrum für technische Instrumente

Breitling – ein hochexklusives Kompetenzzentrum für technische Instrumente insbesondere im Bereich der Chronografen – nimmt in der Uhrenbranche einen Sonderstatus ein. Als langjähriger Partner der Aviatik, bei der Zuverlässigkeit und Präzision eine lebenswichtige Rolle spielen, räumt das Unternehmen der Qualität seiner für eine intensive Nutzung in extremsten Situationen konzipierten Produkte kompromisslose Priorität ein.

Breitling – Präzisionsmessinstrumente für Profis

Für eines der letzten unabhängigen Familienunternehmen in der Schweizer Uhrenbranche, liegt die Entwicklung von Präzisionsmessinstrumenten in den Bereichen Sport, Wissenschaft und Industrie im Vordergrund. Besonders auf dem Gebiet der Fliegerei konnte sich Breitling ein umfassendes Know-how aufbauen, was die Modelle Navitimer, Chronomat oder Avenger eindrucksvoll unterstreichen. Die Kooperation mit Bentley zeigt obendrein, dass der Erfinder des modernen Chronographen ebenso in anderen Sparten zu glänzen weiß. Auch die Wassersportuhren der Superocean-Reihe oder die Kombination von technischer Raffinesse und edlem Design, wie bei den Versionen Transocean und Montbrillant, zeugen von der Hingabe Breitlings für anspruchsvolle Armbanduhren.

Breitling Uhren stehen für Funktionalität und Präzision in Reinform: Instruments for Professionals. Aufgrund der langen aeronautischen Tradition sind besonders die Chronometer bei Piloten sehr beliebt. Der Sitz der schweizerischen Uhrenmanufaktur „Breitling SA“ befindet sich in Grenchen (Kanton Solothurn).

Der Kauf einer Breitling Uhr

Zu jeder Breitling Uhr erhalten Sie das entsprechende Zertifikat sowie eine passende Uhrenbox. Alle Breitling Uhren sind selbstverst&aruml;ndlich neu und ungetragen. Ob eine Breitling Chronomat oder eine Breitling Montbrillant, zahlreiche Breitling Uhren der Top Serien finden Sie in unserem Online-Shop.

Welche Modell-Linien und Serien gibt es bei Breitling?

Navitimer

Cronoliner

Avenger

Transocean

Galactic

Superocean Heritage

Colt

Professional

Wann wurde Breitling gegründet?

Das Traditionsunternehmen Breitling wurde im Jahr 1884 gegründet und erlebte im Zuge der Renaissance der Mechanikuhr einen rasanten Wiederaufstieg. Daran beteiligt war vor allem der im Jahr 1984 vorgestellte Chronomat, eine Breitling Uhr, die mit neuem Design und einer auffallenden Erscheinung großen Anklang unter den Käufern fand. Diese Uhr wurde von Breitling mit automatischem Aufzug für die italienische Fliegerstaffel „Frecce Tricolori“ entwickelt und widersteht enormen Beschleunigungen von bis zu 20 G.

Wo werden Breitling Uhren gefertigt?

Heute befindet sich der Sitz der Breitling Manufaktur in der Stadt Grenchen im Schweizer Kanton Solothurn. Breitling Uhren werden ausschließlich in der Schweiz und nur mit Schweizer Teilen gefertigt. Seit 1999 ist Breitling außerdem der erste und bislang einzige Uhrenhersteller der Welt, der all seine Zeitmesser von der COSC (Contrôle officiel suisse des chronomètres) als Chronometer prüfen und zertifizieren lässt.

Welche Modell-Linien und Serien gibt es bei Breitling?

Breitling Uhren sind in fünf Modell-Linien gegliedert. Diesen fünf Linien sind zum Teil in mehrere Serien unterteilt. Je nach Serie werden bis zu 11 verschiedene Modelle gefertigt.

Was zeichnet einen Breitling Chronomat aus?

Breitling lancierte seinen weltbekannten Chronomat mit Doppellünette und Handaufzug erstmals während des zweiten Weltkrieges. Dabei entsprang der Modellname aus den beiden Begriffen Mathematik und Chronograph. Denn mit dem integrierten Rechenschieber der berühmten Breitling Uhr konnten die Streitkräfte der US Air Force selbst bei einem vollständigen Geräteausfall stets notwendige Berechnungen durchführen. Seit dieser Zeit gehören Breitling Uhren zur offiziellen US-Pilotenausstattung. Im Jahr 2009 modifizierte Breitling seinen Klassiker erstmals durch den Einbau eines neu entwickelten B01 Manufakturkalibers und taufte die Uhr auf den Namen Breitling Chronometer 01.

Was macht die Breitling Montbrillant so besonders?

Eine bekannte Uhrenreihe des Herstellers trägt den Namen „Montbrillant“, in Anlehnung an die Rue Montbrillant als Sitz der Breitling-Fabrik in La Chaux-de-Fonds. Das Sondermodell der Reihe, die Montbrillant 1903, erschien 2003 als Hommage an den historischen Flug der Gebrüder Wright, der genau hundert Jahre vorher die Geburtsstunde der Fliegerei markierte. Als Zifferblatt-Emblem trägt die Montbrillant nicht das geflügelte „B“, sondern einen geschwungenen Schriftzug des Markennamen im Stil der 40er und 50er Jahre und gehört zur Navitimer-Reihe von Breitling.

Wie funktioniert Breitling Emergency?

Mit der Breitling Uhr Emergency präsentierte das Unternehmen 1995 eine außergewöhnliche Weltneuheit. Es handelt sich dabei um eine Quarzuhr mit einem eingebauten Minisender, der auf der Frequenz 121,5 MHz Notrufsignale absetzen kann. Die Breitling Emergency war damit die allererste Uhr, die Leben retten kann. Im Notfall kann der Besitzer den großen Knopf an der Kronenseite des Gehäuses komplett aufdrehen, dann springen auf beiden Seiten Antennen in Form eines spiralförmigen roten Drahts heraus. Die Uhr fängt sofort an zu senden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.